CDU

Christlich Demokratische Union

Die Christlich-Demokratische Union Deutschlands ist die Partei mit den meisten Regierungsbeteiligungen in der Geschichte der Bundesrepublik. Seit dem Jahr 2000 hat Angela Merkel den Vorsitz inne.

Traditionell bezeichnet sich die CDU als christlich-sozial, liberal und wertkonservativ. Seit der Ära Adenauer bis zur Flüchtlingskrise und dem Erstarken der AfD 2015 stand die Partei für eine Politik der Mitte, die real allerdings im etablierten Parteienspektrum rechts zu verordnen war.

Die humanitären Krisen vor allem in Syrien und anderen Teilen des nahen Ostens markieren jedoch einen Kurswechsel. Die Regierungspartei begann, unter Führung von Kanzlerin Merkel, eine integrative Einwanderungspolitik zu betreiben. Diese erhielt besonderen Zuspruch aus den linken und grünen Lagern. Kritik kam vor allem aus den eigenen Reihen, der Schwesterpartei CSU sowie der AfD.

Seitdem verstärken sich die innerparteilichen Spannungen bei den Unionsparteien. Hardliner in beiden Parteien befürchten, patriotische Unionswähler würden, abgeschreckt durch den Kurs Merkels, zur AfD abwandern.

Hoffnung könnte die CDU aber tatsächlich gerade vom anderen Ende erwarten. Links-grüne und liberale Wähler, die sich früher eher ins Bein gebissen hätten, als die Union zu wählen, könnten sich angesichts der Umstände dazu berufen fühlen, Angela Merkel zu ihrer vierten Amtszeit als Kanzlerin zu verhelfen.

Letzte Beiträge zum Thema

Vier Themen, die Jamaika noch zu schaffen machen

„Das ist dann irgendwann auch mal an ein Ende gekommen, dann muss entschieden werden“, ließ sich FDP-Chef Christian Lindner am Samstag Mittag...

Korruptionsvorwürfe gegen CDU-Abgeordnete Strenz: Luft wird dünner

Nicht das erste Mal steht die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz wegen Korruptionsvorwürfen in der Kritik. Konkret geht es dabei um Bezüge, die sie im Rahmen...

Einen Monat vor der Wahl: Knapp die Hälfte der Wähler unentschlossen

Es ist noch ein Monat bis zur Bundestagswahl im September und knapp die Hälfte aller Wähler weiß noch nicht, für wen...

Spiegel Online fragt die Parteien, was für sie soziale Gerechtigkeit bedeutet

Der Ruf nach sozialer Gerechtigkeit erschallt im Wahljahr völlig unabhängig von der politischen Positionierung. Von blau bis lila wird sie vom Parteienspektrum...

Steuerzahlergedenktag – und die harten Zahlen

Mehr als die Hälfte des Jahres für den Staat arbeiten - aber war früher alles besser? Eine Auswertung der Haushaltsdaten zeigt überraschendes.

Twitter – politischer O-Ton-Geber unserer Zeit?

Vorbei sind die Zeiten in denen Journalisten auf die nächste Pressekonferenz warten müssen. Jetzt kommen die O-Töne direkt von Twitter.