Die stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann, wurde heimlich fotografiert – beim Umsteigen. Das angebliche Dilemma: Als Grünen-Politikerin ließe sie sich von einem “Audi A8 nach Düsseldorf fahren lassen” um dann in ein “umweltfreundliche Hybrid-Auto” umzusteigen.

Kommunalpolitiker vs. Löhrmann

Der Mann, der Löhrmann an den Pranger zu stellen glaubt, ist der CDU-Kommunalpolitiker Thomas Eusterfeld aus Bocholt, Nordrhein-Westfalen.

Im Wahlkampf versucht er einen Shitstorm gegen die Politikerin zu entfesseln. Die CDU ist Landesparlament NRW in der Opposition und so wird offenbar ein privates, nicht umweltfreundliches Auto zum Wahlkampfthema.

Löhrmann bleibt entspannt

Die Ministerin nahm den Vorwurf gelassen entgegen. Schließlich sorge sie so für eine “Saubere Trennung zwischen Ministerinnen-Dienstwagen und Wahlkampfauto”.

Gegenüber RP Online sagte sie: „Natürlich kann ich mit meinem grün gelabelten Wahlkampfauto keine dienstlichen Termine wahrnehmen. Daraus einen Vorwurf zu konstruieren, ist absurd und populistisch. Die CDU, aus deren Reihen das kam, schadet damit der Politik insgesamt.“

In NRW stehen aktuell nur zwei Ministern Hybrid- Autos als Dienstfahrzeug zur Verfügung: Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) und Franz-Josef Lersch-Mense (SPD) als Chef der Staatskanzlei. Da die Wagen von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Innenminister Ralf Jäger besonders geschützt sind, sind ihre Wagen am schwersten und am wenigsten umweltfreundlich.

#Löhrmannsteigentum

Während die CDU darauf beharrt, man könne schon einen Wagen nutzen und müsse dies nur anschließend richtig abrechnen, wurde auf der grünen Seite der #Löhrmannseigentum zum viralen Hit. Bearbeitete Bilder, auf denen man ebenfalls umweltfreundliche und surreale Alternativen zum Audi sieht, wurden von Grünen und Sympathisanten gepostet.

Lausiger Shitstormversuch im Wahlkampf

Kurz vor der Landtagswahl in NRW erscheint dieser Versuch eines Shitstorm mehr schlecht als recht und an den Haaren herbei gezogen. Die Meinungen sind zwischen den Anhängern von CDU und Grünen gespalten, was nicht anders zu erwarten war. Der einzige Tweet, den man diesbezüglich wahlkampforientiert klug kalkuliert einstufen kann, kommt von der FDP.

The following two tabs change content below.
Helena Serbent

Helena Serbent

Seit ihrem Volontariat bei Media Partisans arbeitet Helena Serbent für „Young+Restless“ und moderiert bei ALEX Berlin die Talksendung „Kopf.Hörer“. Ihre Schwerpunkte sind Politik und Digitalisierung.