Bundesregierung

Wie bewerten Sie die Arbeit der aktuellen Bundesregierung insgesamt?

unterstützt von:

civey

Die Bundesregierung, auch Kabinett genannt, übt die Exekutivgewalt auf Bundesebene aus. Sie besteht aus dem Bundeskanzler und den 15 Bundesministern.

Kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert wie ihre Arbeit. Die Aussagekraft jeder Kabinettsentscheidung hat unmittelbare Auswirkungen auf die Zufriedenheit der Bürger. Durch die Vielschichtigkeit der Ressorts hat die Bundesregierung oft die Entscheidungshoheit in vielen tagespolitischen Belangen. Allerdings kommt es dadurch oft vor, dass die Arbeit der Ministerien, die nicht im unmittelbaren Rampenlicht stehen, in der Öffentlichkeit abgeschwächt wahrgenommen wird. Auch die mediale Berichterstattung bzw. das Agenda Setting großer Medien kann die wahrgenommene Arbeit der Bundesregierung beeinflussen.

Mit der Zufriedenheitsfrage ermittelt wahl.de die aktuelle politische Lage zwischen den Wahlen. Da diese abhängig von politischen Ereignissen schwankt, veröffentlicht wahl.de die Ergebnisse in Echtzeit.

Die Zufriedenheitsfrage spiegelt Erwartungen der Wähler wider. Auch die subjektive Bewertung von Politikern und deren Handeln fließt in ihre Beantwortung mit ein. Sie ist daher ein wichtiges Stimmungsbarometer für die Bundesregierung. Konkrete Rückschlüsse auf das Wahlverhalten lassen sich jedoch allein durch die Zufriedenheitsfrage nicht ableiten.

Civeys Zufriedenheitsfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellen Ergebnisse. In regelmäßigen Abständen werten wir diese redaktionell aus. Die Ergebnisse können je nach Zeitdifferenz schwanken.

Letzte Beiträge zum Thema

Wer macht’s mit wem? Der Mandatsrechner zeigt Sitze und mögliche Koalitionen für die BTW17

Wer macht’s mit wem im September? Aus den aktuellen Umfragewerten darauf zu schließen, wie viele Sitze jede Partei im Endeffekt im...

Steuergedenken – gegen Steuern sein ist antidemokratisch

„Ab jetzt in die eigene Tasche und vorher für den Staat“ steht für ein Gegeneinander von Staat und Gesellschaft. Das ist genauso undemokratisch wie falsch.

Steuerzahlergedenktag – und die harten Zahlen

Mehr als die Hälfte des Jahres für den Staat arbeiten - aber war früher alles besser? Eine Auswertung der Haushaltsdaten zeigt überraschendes.

Koalitionsfestspiele – Erst wird gewählt, dann verhandelt.

R2G, GroKo, Jamaika, Ampel oder Schwarz-Gelb? Bei den anstehenden #BTW17-Koalitionsfestspielen ist alles offen und denkbar!

Der Durchhänger der Grünen: Ist Bio nicht mehr „sexy“?

Was macht die Landes-Grünen in Baden-Württemberg oder Schleswig-Holstein „wählbarer“ als die auf Bundesebene?

Das wollen die Grünen wirklich: Der Zehn-Punkte-Plan zum Regieren.

Cem Özdemir und Kathrin Göring-Eckardt stehen bislang nicht für einen erfolgreichen Wahlkampf. Das Spitzenduo der Grünen versucht beständig sich aus dem...